Position:Farben addieren

Farben addieren


By Anonymous - Posted on 02 Juni 2010

Mit Licht kann man natürlich keine Rechenaufgabe lösen, doch man kann farbiges Licht zusammenzählen, also addieren.
Was man bekommt, sind keine Zahlen, sondern verschiedene Farben.
Um genau zu sein: Für die Darstellung aller Farben des sichtbaren Spektrums braucht man nur drei verschiedene Farben.

Probiere es aus

Drei Scheinwerfer beleuchten mit farbigem Licht in jeweils einer der drei Grundfarben Rot, Grün und Blau eine weiße Fläche. Die Farbkegel überschneiden sich dabei teilweise. Jedes Licht erscheint in seiner reinen Farbe, solange es allein auf die Projektionsfläche scheint.
Überschneiden sich zwei verschiedenfarbige Lichtkegel, so entstehen dort Sekundärfarben, die bunten Grundfarben Gelb, Magentarot und Cyanblau.
In der Mitte überschneiden sich alle drei Lichtkegel - hier sieht man die Tertiärfarbe Weiß, den weißen Hintergrund.
Die unbunte Grundfarbe Schwarz wird durch die Dunkelheit im Raum repräsentiert.
Durch das Einstellen der Intensität der verschiedenfarbigen Scheinwerfer lässt sich im Überschneidungsbereich aller drei Grundfarben jeder beliebige Farbton mischen.

Praktische Anwendung

Typisches Beispiel sind die Pixel (engl.:Picture Elements = Bildelemente) bei Fernseh- und Computerbildschirmen.
Das Bild setzt sich aus vielen kleinen Flächenelementen zusammen. So werden die drei Basisfarben Rot, Grün, Blau von unseren Augen addiert. Im ausreichenden Abstand bilden diese kleinen Flächen auf der Netzhaut einen „gemischten“ Farbreiz, sie bilden einen einheitlich wahrgenommenen Farbton.

Wir sind Mitglied im

Unsere Vorbilder

Österreich

Slowenien

Deutschland

Italien

Random

ExpiLogo01Mini

Kontakt

Tel.: 0660 443 0 332
E-Mail: info@expi.at
Adresse: Gotschuchen 34a, 9173 St. Margareten im Rosental